Jonglieren fördert räumliches Vorstellungsvermögen

Die Universität Regensburg stellte im Rahmen einer Studie fest das, dass jonglieren nachweislich räumliches Denken bei Menschen verbessert.

Gerade für Kinder ist Jonglieren ein hervorragendes Mittel um das Vorstellungsvermögen zu schulen. Dabei geht es nicht um das perfekte jonglieren! Allein das Traning und die Beschäftigung mit den Bällen ruft diesen Effekt hervor. Eine Tatsache die für unsere pädagogische Einrichtung effekt nicht neu ist.  Jonglieren und auch Schach gehören bei uns schon immer  zur alltäglichen Arbeit  dazu. In den meisten schulischen Fächern wie beispielsweise der Mathematik ist das räumliche Vorstellungsvermögen Grundvorraussetzung um Erfolg und Spass zu haben. Schön das die Wissenschaft es faktisch bewiesen hat.

Einen Kommentar schreiben